Die Geschichte über den Salon Kircheiss

Die Eheleute Johannes und Elisabeth Kircheiss waren Flüchtlinge. Johannes Kircheiss ist 1947 vom Krieg heimgekehrt und übernahm Anfang 1950 eine 9 qm² große Baderstube in Neufarn.

der salon kircheiss poing 1950

Er war der erste Damen und Herrenfriseur im Umkreis. Es war damals die Zeit der Gewerbefreiheit. Kein Meisterzwang, keine Ladenschlusszeiten, Siebentagewoche und nur Sonntagnachmittag frei.

Haarschneiden und Rasieren 1.- DM, Wasserwelle 2,30 DM, Dauerwelle 12,- DM.

Da in Neufarn kein Bahnanschluss war zog im Mai 1952 Johannes Kircheiss mit dem Salon nach Poing, in das Landwirtschaftliche Anwesen der Familie Feichtelbauer.

der salon kircheiss feichtelbauer

Es ging flott voran.

  • 1958 Einzug in das neu errichtete Wohn- und Geschäftshaus an der Neufarnerstrasse.
  • 1967 Anbau des Geschäftshauses wegen Geschäftserweiterung.
  • 1977 Geschäftsübernahme von Claus & Veronika Kircheiss
  • 1985 wurde der Salon modernisiert und umstrukturiert.

In den Spitzenjahren waren 22 Mitarbeiter beschäftigt. Es wurden ca. 40 Lehrlinge ausgebildet woraus sich wieder 12 weitere Friseurbetriebe bildeten. Den eher Familiär geführten Friseurbetrieb erkennt man an den langen Betriebszugehörigkeiten von den aufgeführten Mitarbeitern.

  • Sigrun Knechtel 53 Jahre Betriebszugehörigkeit
  • Elfi Lutz 51 Jahre Betriebszugehörigkeit
  • Inge Kostic 47 Jahre Betriebszugehörigkeit
  • Claus 50 Jahre Betriebszugehörigkeit
  • Veronika Kircheiss 40 Jahre Betriebszugehörigkeit

2012 Grundsanierung und Umbau des gesamten Salon Kircheiss

1. Januar 2013 Übernahme des Salon Kircheiss durch Johannes und Kathrin Mittermeier

Öffnungszeiten:

Mo: Ruhetag
Di-Fr: 08:30-18:00 Uhr
Sa: 08:00-14:00 Uhr